Zurück
{infos}
 

 

Tusken Raider (Bau 2006)


Dieses Kostüm baute ich innerhalb nur einer Woche, weil ich als einziges Montagemittel diesmal Heißkleber verwendete. Mit dem Ergebnis war ich mehr als zufrieden.
Zuerst strich ich den Gesichtsbereich eines Glaskopfes mit Fett ein und belegte ihn mit Glasfasermatten, die ich mit Polyesterharz bestrich. Der Mund- und Nasenbereich wurde zu einer leichten tierähnlichen Schnauze aufgebaut. So hatte ich eine GFK-Maske (GFK=Glasfaserverstärkter Kunststoff). Nach dem Trocknen, entfernte ich die Gesichtsmaske vom Glaskopf und reinigte ihn wieder. Auf die Gesichtsmaske klebte ich dann zwei aus Holz gedrehte Augenröhren. Auf den Glaskopf zog ich nun eine schwarze Sturmhaube und klebte die Gesichtsmaske darauf. Dann beklebte ich die Schnauze mit Lederresten und einem zugefeilten und eingefrästen Aluminium-Klotz. 4 Stück ebenfalls aus Holz gedrehte Dorne schraubte ich mit breiten Beilagscheiben auf die Mütze. Dann beklebte ich die Mütze mit Mullbinden.
Nun ging es an den Bau des Mantels. Hierzu verwendete ich Kartoffelsäcke, die es sehr günstig im Baumarkt gab. Auch dieser Mantel wurde vollkommen ohne Nadel und Faden hergestellt. Alles mit Heißkleber.
Schwarze Gummistiefel beklebte ich mit Mullbinden. Komplett aus Holz entstand eine Gaffi-Lanze, aus Holz und Kunststoffrohren das Gewehr, aus Holz und Leder und zwei Koppeln entstand der Patronengurt.
Am Ende wurden Stiefel, Maske, ein paar weiße Stoffhandschuhe, zwei Stofftücher, Gaffi-Lanze und Gewehr noch lackiert.
Unter dem Mantel trage ich eine braune Hose und ein braunes Hemd. Der Mantel wird mit den Stofftüchern im Bauchbereich und am Hals geschlossen.

 

 

© Thomas Riedel 2006
{feld}