Zurück
{infos}
 

 

Kyle Katarn (Dark Forces II: Jedi Knight)


Kyle Katarn, der als "Beschaffer" der Pläne des 1. Todessterns in die Geschichte der STAR WARS Galaxie einging, ist wohl eine der wichtigsten Figuren des "Expanded Universe". Zuerst war er ein Soldat des Imperiums und wechselte dann, nachdem er erfahren hat, daß sein Vater, Morgan Katarn vom Imperium ermordet wurde, auf die Seite der Allianz. Er war es, der mit Hilfe von Crix Madine die Pläne des 1. Todessterns stehlen konnte um sie dann Prinzessin Leia auf der Tantive 4 per Funk zu übermitteln. Sein 2. Auftrag war die Erkundung und Zerstörung des imperialen Projekts "Dark Trooper", einer neuen Generation, besonders schwer gepanzerter, schwer bewaffneter und fliegender Trooper. Sein größtes Abenteuer war wohl zweifelsohne der Kampf gegen die 7 dunklen Jedi, die im "Tal der Jedi", auf Ruusan
die Krypta des Jedi-Friedhofs öffnen und so die Seelenenergie tausender getöteter Jedi und Sith freisetzen wollten, um durch deren Missbrauch die Galaxis für immer in die Dunkelheit der dunklen Seite der Macht zu stürzen.
In seinen neuen Abenteuern (Jedi Knight 2) muß Kyle erneut das "Tal der Jedi" verteidigen, das nun von der Armee der "Hinterbliebenen" gefährdet wird.
In "Jedi Knight 3" ist er ein Ausbilder an der neuen Jedi Akademie auf Yavin 4 und muß mit Luke und den Padawanen viele Abenteuer in der Galaxis bestehen.

Wer genaueres über Kyle Katarn und seine Abenteuer erfahren will, sollte sich die Compu-
terspiele "Dark Forces", "Dark Forces: Jedi Knight", "Jedi Knight 2: Jedi Outcast" und "Jedi Knight 3: Jedi Acadamy" besorgen.
Besonders gut gefällt mir das zweite Dark Forces - Computerspiel, also "Dark Forces:
Jedi Knight". Hier wurden die Zwischenszenen mit Schauspielern gedreht, was dem ganzen Spiel und der Geschichte einen besonderen Reiz und einen starken Eindruck der Zugehörigkeit zum STAR WARS-Universum verleiht. Der Inhalt dieser Geschichte und Teile des ersten Spieles, also "Dark Forces", wurde auch von William C. Dietz in 3 Büchern sehr gut literarisch umgesetzt und von drei Zeichnern mit tollen Bildern versehen. Am besten gefallen mir die Illustrationen von Dave Dorman, den ich persönlich sowieso als den besten STAR WARS-Zeichner empfinde.
Als die Figur des Kyle Katarn von Kenner-Hasbro in der sog. "Expanded Universe"-Line heraus kam, freute ich mich, obgleich ich die Ausführung mit "Hosenträgern" und den schweren Stiefeln, wie man Kyle aus dem ersten Spiel (Dark Forces) kennt, nicht besonders schön finde. Ich wollte aber eine Kyle Katarn-Figur haben, wie wir sie aus "Dark Forces 2: Jedi Knight" kennen.
Deshalb baute ich mir die Figur um. Ich schnitzte Hose und Stiefel um, ebenso die Hosenträger weg. Ebenso mußte der Bart geändert werden, was später eine Neulackierung des Gesichts notwendig machte. Auf seiner rechten Schulter bekam er das typische Lederpolster und um die Taille herum einen Waffengürtel. Beides mit "Stabilitt Express" geformt, was sich sehr gut zum Customizen von Figuren eignet. Dann verpackte ich die Figur wieder in ihrem Blister auf Karte und versah die Karte mit neuen Bildern und Texten.

 

Zum Schluß möchte ich noch ein kleines Loblied auf die "Expanded Universe" - Reihe von Kenner-Hasbro singen: Diese Figurenserie war absolut genial. Zum Einen, weil nach "Shadows of the Empire" weitere Figuren aus dem "Expanded Universe" heraus gebracht wurden. Hier wurden 3 Stories mit Figuren versorgt, deren Charaktere mittlerweile echt legendär im STAR WARS Universum wurden:

Dark Forces: Kyle Katarn und Dark Trooper

Erben des Imperiums: Grand Admiral Thrawn, Mara Jade, Space Trooper

Dark Empire: Leia Jedi, Dark Luke, Clone Emperor, Imperial Sentinel

Zum Anderen waren die Karten dieser Figuren so genial gemacht, dass sich auf der Rückseite ein kleines auffaltbares Pappdiorama befand, das man nur mit einer Schere oder einem Messer vom oberen Teil der Karte auftrennen musste, und schon öffnete sich ein geniales Display für die Figuren.

Zwei Beispiele:


Kyle Katarn stand so vor der Eingangsrampe eines Imperial Shuttle


Den Dark Trooper sieht man hinter einem Imperial Blaster stehen, den Kyle Katarn
im Spiel in echter Ego-Shooter Manier hält.
Daneben sieht man die Zahlenangaben für Lebenspunkte und Blasterenergie.

Abschließend bleibt zu hoffen, dass Kenner-Hasbro wieder einmal auf die Idee
kommt, Figuren aus dem Expanded Universe zu produzieren. Charaktere gebe es doch genügend, oder?!


© Thomas Riedel 2002

{f

eld}