Zurück
{infos}
 

 

Jacke & Hose


Dank der intensiven Internetrecherche von Wladimir Blanar und Thomas Riedel waren schnell viele Originalbilder von den Kostümen und Ausrüstungsgegenständen vorhanden - ein sehr wichtiger Grundstock für alle anstehenden Arbeiten.

         
         
       

Unsere Vorbilder

Als erstes haben wir einige Uniformvarianten aufgemalt. Letztendlich fiel die Entscheidung auf die Variante Nr. 3.

Für die Hose wurde eine khakifarbene Cargohose umgearbeitet. Die seitlichen Taschen wurden etwas verkleinert und nach unten versetzt. Weiterhin haben wir hier die Gürtelschlaufen gegen größere getauscht, damit später auch das US-Webkoppel durchpasst. Die hinteren Hosentaschen wurden so belassen.

Bei der Jacke wurde eine beigefarbene Arbeitsjacke aus Baumwolle verwendet. Entsprechend der Originalbilder wurden die beiden Ärmel gekürzt, die Jacke in der Länge selbst ebenfalls etwas kürzer eingefasst sowie der Umschlagkragen entfernt, damit ein Rundkragen entsteht. Die außen anliegenden Taschen wurden nach innen versetzt. Aufgenähte Klettflächen an den Ärmeln und vorne sind für die COM-Geräte und die Dienstgradabzeichen gedacht.

Im ersten Schritt wurde in Handarbeit ein Musterteil (Jacke und Hose) gefertigt und mit Acrylfarbe aus Sprühdosen (4 verschiedene Grüntöne) lackiert. Das ENDOR-Tarnmuster stellte hier eine besondere Herausforderung an uns - sollte doch der Charakter aus den Filmen so gut wie möglich getroffen werden. Nachdem dieses Muster im Januar beim Dinnerabend "abgenickt" wurde, haben wir im Januar 2006 noch 10 Hosen und 10 Jacken bestellt.

Damit nichts vergessen wird, haben wir gleich von Anfang an eine "Projekttabelle" angelegt, wo laufend der aktuelle Stand der Arbeiten etc. festgehalten wurde.

Die bestellten Jacken und Hosen kamen Ende Januar 2006 und wurden zusammen mit dem Muster an meine Schneiderin gegeben, welche dann alle Änderungen mit der Maschine sauber und professionell vornahm. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Marianne Dirauf.

Eine Jacke und eine Hose wurde eiligst noch Ende Januar gefertigt, damit dieses Teil für den anstehenden Media Markt Event am 18. Februar 2006 zur Verfügung stand.

Bei schönem Wetter im April wurde dann den restlichen 9 Jacken und 9 Hosen der entsprechende Endor-Tarnlook verpasst. Wir mussten hier selbst lackieren, da keine Tarn-hosen bzw. -jacken aus militärischen Beständen vom Muster her verwendbar waren. Durch die Verwendung von 5 verschiedenen Grüntönen konnten wir auch hier einen sehr guten "gebrauchten" Eindruck der Tarnbekleidung hinbekommen. Vor allem beim Tarnmuster selbst war sehr viel Kreativität gefragt. Sollte doch keine Hose wie die andere aussehen. Mit viel Phantasie und den entsprechenden Vorlagen haben wir das aber sehr gut hinbekommen.

So ging Thomas Riedels Traum und unsere Projektbegeisterung in die Endphase.
Zum Dinner im Mai 2006 waren dann die 10 Kostüme fertig und konnten entsprechend verteilt werden.


© Lothar Werner 2006

 

 

 

{feld}