Zurück
{infos}
 

 

Patronengurt


Eine spezielle Herausforderung war der Patronengurt. Wie machen, wenn nicht stehlen? Nach einigen Überlegungen entschlossen wir uns, den eigentlichen Gurt aus zwei 5cm breiten BW-Webkoppeln zu erstellen, welche oben zusammennäht wurden. Um die Schlaufen für die einzelnen Patronen zu bekommen, nähten wir auf den breiten 5cm-Gürtel einen schmalen 3cm Web-Hosengürtel auf. Der breite Gürtel wurde unten nicht verschlossen, sondern mit Schiebeschlaufen versehen. Dadurch kann jeder seinen Gurt auf die richtige Größe einstellen.

Die einzelnen Gurtelemente wurden aus Holz gearbeitet, verklebt, verschliffen und anschließend mit Acrylfarbe besprüht bzw. mit Pinsel nachgearbeitet. Um einen entsprechenden "gebrauchten" Charakter bzw. "Battle damaged" Effekt herüberzubekommen, wurden alle Teile nachträglich mit dunkelgrauer / silberner Farbe an den Oberflächen und Kanten nachgemalt. So entsteht der Eindruck, dass Farbe von Metall abgerieben ist. Den gleichen Effekt haben wir dann später auch bei den Helmringen und den COM-Platten benutzt. Zum Schluss haben wir alle Einzelteile mit kleinen Schrauben auf dem Webkoppel befestigt.

         
       

Besonders die Näharbeiten (Schlaufen für Patronenelemente) an den Webkoppeln werden lange in Erinnerung bleiben, da jedes Loch aufgrund der Stärke der Koppel vorgebohrt werden musste um mit der Nadel durchzukommen. Eine zeitraubende Arbeit.

© Lothar Werner 2006

 

{feld}